Exter: Im Ortszentrum (2004)
Bücher (Bitte scrollen)




Kurzfassung seines Lebensweges

Bezugsinformation

Carl Heinrich Christian Lohmeyer - Chronik von Exter

Teil I: Der Pastor von Exter und Hartum - ein treuer Diener seines Herrn
Teil II: Exter und seine Umgebung - beschrieben 1854 im Mai

1997 herausgegeben von der Geschichtswerkstatt Exter, mit Kommentaren und Anmerkungen zur vollständig abgedruckten historischen Beschreibung "Exters und seiner Umgebung ...", brosch., 148 x 210 mm, 34 Abb., 124 Seiten

Im Jahre 1854 vollendete der extersche Pastor C. H. C. Lohmeyer C. H. Lohmeyer seine historische Beschreibung "Exter und seine Umgebung ..." Hier wirkte er von 1836 bis 1860. Dann rief ihn das Mindener Konsistorium nach Hartum am Hiller Moor. Von dort kam Pastor Leonhard Wedepohl nach Exter. Was war die Ursache für diesen Einsatzwechsel, gab es rege Verbindungen zwischen beiden Gemeinden?

Zum 125. Todestages Lohmeyers am 26. Juli 1997 ging die Geschichtswerkstatt dieser und anderen Fragen nach und förderte Überraschendes zu Tage: Der "Pastorentausch" fand vor dem Hintergrund der Erweckungsbewegung in Minden-Ravensberg Mitte des 19. Jahrhunderts statt und die Mindener hatten gute Gründe dafür. Ebenso interessant ist Lohmeyers als Teil II in diesem Buch erstmalig gedrucktes Werk "Exter und seine Umgebung ...", eine historische Betrachtung, die beeinflusst war vom Leben und Erleben eines königstreuen Bürger Preußens.

 

Geschichtslehrpfad Vlotho - Wege in die Vlothoer Vergangenheit

1998, Herausgeber: Geschichtswerkstatt Exter, Heimatverein Vlotho, Mendel-Grundmann-Gesellschaft, alle Vlotho, Verlag für Regionalgeschichte Bielefeld, ISBN 3-8954-243-2, brosch., 160 x 240 mm, zahlr. Abbildungen, 200 Seiten - vergriffen.

Am Anfang stand eine Lehrerfortbildung und am Ende steht ein konzentriertes und aufschlußreiches Kompendium zur Geschichte der Weserstadt Vlotho. Die vielfältigen Beiträge reichen vom Thema Fachwerkhaus bis zur Verkehrsgeschichte, beschäftigen sich mit der Entwicklung des Schulwesens in unserer Stadt und der der Tabakindustrie, in der Vlotho einst führend in Ostwestfalen war, u. v. a. m., aufgezeichnet von sachkundigen Autoren.

Nicht mehr lieferbar; in unserem Treffpunkt kann dieses Werk eingesehen werden

 

 

Heimathafen Vlotho
Erzählungen aus dem Leben einer Schiffersfrau

Erschienen in sechs Einzelausgaben in der Reihe "Beiträge zur Ortsgeschichte" 2004 - 2006, Herausgeber: Geschichtswerkstatt Exter, 148 x 210 mm, Ringheftung, zahlr. Abbildungen, über 100 Seiten

Vor einigen Jahren fanden diese Geschichten ihre Leserschaft im VLOTHOER ANZEIGER und an die Autorin, Helga Simonsmeier, wurde oft herangetragen, sie gesammelt herauszugeben. Wir denken, in unserer Dokumentationsreihe die lockeren und unterhaltenden Geschichten über das Leben mit und auf der "Möwe II" würdig zu präsentieren. Das Bildmaterial stammt von der Autorin. (Die Auftaktgeschichte).

Bezugsinformation