Exter: Im Ortszentrum (2004)
Unsere Homepage wird zur Zeit übearbeitet, wir danken für Ihr Verständnis, wenn Inhalte nur teilweise aufgerufen werden können.

Wir wünschen allen Besuchern unser Seite
»Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr«




Unser neues Film-Projekt - Produktion Kaase-Film, Bünde
Details finden Sie unter »Film, Buch, DVD/CD« in der Menüleiste links

Wegen des riesengroßen Interesses an dieser Produktion
bieten wir einen weiteren Vorstellungstermin an:
18. Januar 2019 - 19:30 Uhr
in der Kulturfabrik Vlotho Lange Straße

Einlass ab 19:00 Uhr - Eintritt frei
Musikalische Begleitung:
Bulli Grundmann & Hans Krückemeier


Herzlich willkommen ... auf der Internetseite der » Geschichtswerkstatt Exter - Regionalgeschichte in Vlotho und Umgebung». Treten Sie ein in unsere Galerie zur Geschichte der über acht Jahrhunderte alten Weserstadt Vlotho mit ihren heutigen Ortsteilen Vlotho-Stadt, Valdorf, Uffeln und ... Exter!

Erfahren Sie mehr über uns unter »Das sind wir«, blättern Sie in der ständig erweiterten Sammelreihe »Beiträge zur Ortsgeschichte« und stöbern Sie in den Neuigkeiten aus unserer Geschichtswerkstatt. Wir laden ein zum Stöbern und Lesen, zum Nachfragen und Anregen: Wir machen Geschichte vor Ort. Unser Tagebuch informiert nicht nur über unsere Veranstaltungen und Aktivitäten sondern auch über neue Geschichte(n) und andere Änderungen auf unserer Seite. (Zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2018)



Außer den Hauptseiten (s. Menü) wird jede neu aufgerufene Seite in einem eigenen Fenster geöffnet, zum Verlassen bitte schließen. - Die Textvorschau unten wechselt, wenn Sie die Grafik mit dem Stadtwappen links oben oder das Kopfbild anklicken!

Letztes aktuelles Register »Beiträge zur Ortsgeschichte« vom 31.12.2016
(s. Menü: downloads)



 

Kriegsgefangene in Exter
Bereits 1939 wurden Kriegsgefangene zur Unterstützung der Wirtschaft und zur Versorgung von Wehrmacht und Bevölkerung herangezogen. Die in Vlotho und Exter seit dem August 1940 eingesetzten fran- zösischen Kriegsgefangenen kamen aus dem Stalag (Stammlager) Versen bei Meppen an der Ems. Die zeitweise etwa 60 (!) Männer, die in Exter Nr. 46 mit ihrer Wachmannschaft hausten, schliefen auf Strohsäcken in doppelstök- kigen Pritschen aus Tannen- holz ... // Mehr lesen.