Herzlich Willkommen ….

… auf der Internetseite der Geschichtswerkstatt Exter. Treten Sie ein in unsere Galerie zur Geschichte der über acht Jahrhunderte alten Weserstadt Vlotho mit ihren heutigen Ortsteilen  Valdorf, Uffeln und … Exter!

Erfahren Sie mehr über uns unter »Das sind wir«, blättern Sie in der ständig erweiterten Sammelreihe »Beiträge zur Ortsgeschichte« und stöbern Sie in den Neuigkeiten aus unserer Geschichtswerkstatt.

Wir haben uns entschlossen, sämtliche Veröffentlichungen der Geschichtswerkstatt Exter zum kostenlosen Download zur Verfügung zu stellen.
Über Rückmeldung, Anregung oder Kritik freuen wir uns und – falls sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützen wollen, teilen wir gerne unsere Kontonummer mit.


📅 Die nächsten Veranstaltungen

Samstag, 27. Juli 2024, 15.00 Uhr, Heimatmuseum Löhne – Bischofshagen
Wir treffen uns am Museum auf dem Bischofshagen und werden durch die Leiterin Sonja Voss begleitet. Sie wird zur aktuellen Ausstellung zum „Wallücker Wilhelm“, einer Kleinbahn am Wiehengebirge und zu den ausgestellten heimatlichen Exponaten Erklärungen liefern. Außerdem gibt es eine Spieleausstellung, so dass der Besuch auch für Kinder interessant ist. Anschließend lassen wir den Nachmittag gemütlich ausklingen im Garten bei Annegret Arnhölter. Wir bitten um Anmeldung bis zum 20. Juli. Tel. 05228/267


Vom Pivit zum Heerhof wollen wir wandern und dabei alte und neue(ste) Geschichten erfahren. Los geht es am 25.08.24 um 14.00 Uhr ab Königs Hof, Pivitstr. 25, Vlotho-Exter. Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.August. Tel. 01608076417


Am 16.09.24, 19.00 Uhr im Gemeindehaus an der Autobahnkirche geht es um die Markenteilung vor 200 Jahren. Klaus Kauczok und Anne Arnhölter stellen Hintergrund, Verfahrensweise und Auswirkungen dieser einschneidenden Veränderung vor.

Neues von der Geschichtswerkstatt

18.03.2024   Reinhard Heinsmann und Ulrich Klaus von der Arbeitsgruppe Familienforschung im Kreis Herford stellten vor ca. 20 interessierten Zuhörern die aus verschiedenen Archiven zusammengetragenen digitalisierten Besitzstandskarten mit dem Stand von 1820 vor.

In den 1940er Jahren wurden von dem Architekten Richard Schluckebier aus Löhne-Gohfeld für viele Orte im nördlichen Ostwestfalen Hof- und Besitzstandskarten erstellt.

Grundlage für diese Karten wird die Urkatasterkarte von Mitte der 1820er Jahre gewesen sein. In diese hat Herr Schluckebier dann die Hofstätten mit den zugehörigen Ländereien eingetragen und diese farblich entsprechend kenntlich gemacht. Zusätzlich werden in einer Legende die Nummern und Namen der Hofstätten aufgelistet. Interessant bei diesem „eingefrorenen“ Zeitpunkt war der dargestellte unterschiedliche Fortschritt der Markenteilung in den einzelnen Gemeinden und die anhand der fortlaufenden Nummerierung der (kleineren) Hofstätten zu beobachtende Entwicklung der Besiedlung.

Zu finden sind die Karten im Web auf der Seite:
https://hf-gen.de/karten/

Auch zu Plattdeutsch gibt es Neuigkeiten. Das von Herrn Dr. Damme in jahrzehntelanger Forschungsarbeit erstellte Westfälische Wörterbuch kann digital eingesehen werden unter:
https://woerterbuchnetz.de/WWb/ hier unter regionale Wörterbücher.


17.01.2024

Vor interessierten ZuhörerInnen und Gästen des Kulturprogramms im Simeons Stift berichtete Klaus Kauczok über das einst sehr vielfältige Geschäftsleben auf der Horst in Vlotho-Valdorf. Eigene Erinnerungen der Anwesenden trugen zur angeregten Unterhaltung bei.


27.11.2023

„Vampire, Glaubensflüchtlinge, Wetterunbilden und andere Katastrophen. Was Pfarrer Gottschalk Mölling (1668 – 1736) im Valdorfer Kirchenbuch notierte.“

Vor interessierten Zuhörern stellte Sebastian Schröder seinen Aufsatz im neu erschienenen Historischen Jahrbuch für den Kreis Herford 2024 vor und erläuterte anschließende Fragen. Er hatte in den Valdorfer Kirchenbüchern zu den Eintragungen des Pfarrers Gottschalk Mölling (1668 – 1736) geforscht und den Informationsfluss, die pietistische Sichtweise und die hinter den Eintragungen bestehende Absicht bewertet.

Ein anderer Teil seiner Ausführungen beschäftigte sich mit der Rolle der Pfarrer bei der Bekämpfung der Blattern (Pocken) am Beispiel des Daniel Pemeyer, Pastor in Exter, der ohne Regierungsauftrag sich mit den Medizinalräten des Kreises Herford für eine Impfung der Kinder engagierte.


18.09.2023

Kuriositäten aus dem Dorfleben waren unser heutiges Thema. Zeitzeugen berichteten von der Schlangenfarm im Mittelbachtal, die geplante, aber nie verwirklichte Raststätte auf der Steinegge und andere Themen kamen zur Sprache.


06.09.2023

Seit kurzer Zeit gibt es ein neues Logo für unseren Verein. Unter dem gemeinsamen Dach von „Exter Dorf aktiv“ setzen wir uns mit anderen Gruppierungen für unser Dorf ein, indem wir uns weiterhin mit der Aufarbeitung der lokalen Geschichte beschäftigen. Mit von der Partie sind die Interessensgemeinschaften Arbeitskreis Dorfentwicklung, 55 plus, Weihnachtsmarkt,  Kulturdeele und der Arbeitskreis Dorftreff Gemeindehaus, die sich gemeinsam um ein attraktives Dorfleben bemühen wollen.

In der Mitgliederversammlung am 11.04.22 wurde beschlossen, den Verein Geschichtswerkstatt Exter e. V. in Exter Dorf aktiv umzubenennen und am 17.05.22 fand die Umwidmung mit der Aufnahme neuer Mitglieder statt. Inzwischen ist die neue Satzung beim Amtsgericht Bad Oeynhausen hinterlegt und die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt anerkannt.

Weiterhin bietet die Geschichtswerkstatt Exter Vorträge, Exkursionen und Besichtigungen an. Die vielen Veröffentlichungen werden gesichtet und zunächst noch analog, später digital zum Download angeboten, denn es gab noch ein weiteres einschneidendes Ereignis:

Wilfried Sieber, Gründungsmitglied Schriftführer und Verfasser vieler Ausgaben der Geschichten vor Ort ist am 24. Januar 2022 verstorben. Um sein Andenken zu ehren, ist seine Arbeit für uns der Ansporn, die Veröffentlichungen fortzuführen und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Besonderer Dank an dieser Stelle gilt seiner Tochter Claudia, die unserer Homepage uneigennützig auf ‚die Sprünge‘ hilft.


18.06.2023 Unsere neue Webseite ist fertig

In den vergangenen Monaten hat unsere Webseite nach und nach ein neues Gesicht bekommen. Die Inhalte sind die gleichen – nur die Optik ist nun etwas zeitgemäßer, nachdem das bisherige Layout aus dem Jahr 2005 stammte. Sollten Sie auf nicht funktionierende Seiten stoßen, lassen Sie uns das gerne wissen, per Mail an: info@gwexter.org


29. und 30. April 2023, Geschichtsfest in Stift Quernheim 

Gemeinsam mit dem Heimatverein Vlotho haben wir am Samstagnachmittag kirchliche Familienfeste, wie sie früher gefeiert wurden, vorgestellt. Elisabeth Petzhold moderierte, Akkordeonmusik begleitete, viele historische Trachten beeindruckten und unser Bürgermeister als Hochzeitsbitter brillierte. Fotos, Urkunden, Kinderwiege und Zeitzeugenberichte komplettierten unseren Beitrag.

Bei Kaffee und Kuchen erfreuten sich die ZuschauerInnen an der lebendigen Darstellung vergangener Zeiten.

25.03.2023 Die Webseite bekommt ein neues Layout

Momentan erhält die Webseite der Geschichtswerkstatt Exter ein neues Layout. Die einzelnen Unterseiten werden sich erst nach und nach füllen – bitte entschuldigen Sie etwaige Unannehmlichkeiten in dieser Zeit.


Newsarchiv

2020-2022 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005